Sonntag, 29. August 2010

Es gibt kein schlechtes Wetter...

...bin selbst erstaunt, wie wetterfest unsere Whippies geworden sind. Sind sie erstmal draußen, haben sie Spaß, auch wenn es zwischendurch mal regnet.
Gestern waren wir ja auf dem Trainingsplatz. Heute sind beide Whippchen müde?
FEHLANZEIGE!
Toben wie immer durch die Landschaft.




Und nie ist man allein!



Ihr seid schon zwei süße Kerlchen!






Alle Bilder gibt es hier: http://picasaweb.google.de/lh/photo/IlmDEbxQQLBBYImlJLP_1Q?feat=directlink

Samstag, 28. August 2010

Erstes Samstag-Training in Venlo

Viele waren heute nicht da zum Training. Selber Schuld. Habt ihr einen wunderschönen Trainingstag verpasst.
Normalerweise gibt es ja immer so ein Highlight des Tages, aber heute gab es direkt mehrere.
Das Wetter hielt bis zum Ende der Vorstellung. Sogar mit sonnigen Abschnitten zwischendurch. So muss das sein.
Achtung! Es folgen furchtbar viele Bilder.Ich konnte mich nicht entscheiden.

Zunächst Speedy, die Nachwuchsrennsemmel:















Sieht schon fast aus wie bei den Großen:
























Zum Piepen:















Endlich habe ich Cana  mal erwischt. Die süße Maus läuft mit soviel Leidenschaft - das ist immer sehr nett anzusehen.
















Afghanen waren heute eindeutig in der Überzahl.

















Warum ich diese imposanten Vertreter ihrer Art noch nie fotografiert habe (das ist kein Witz!) weiß der Himmel:














Wahrscheinlich, weil sie so oft nicht ins Bild passen *lol*:













Aber wenn doch, hat man wenigstens mal eine ordentliche Portion Hund vor den Augen:



























Wir da etwa gekuschelt???




















Und nun zu unseren Jungs.
Finwe hatte uns ja in den letzten Läufen immer mal mit etwas eigenartigen Rennvarianten überrascht und eigentlich hatte ich es ja schon aufgegeben. Dafür hat er mich heute lecker abgestraft.
Den ersten Lauf hatten wir als Sololauf eingerichtet, da wir beobachten wollten, ob er auch so krass nach außen ausbricht, wenn er alleine läuft. Das war nicht der Fall.
Im zweiten Lauf ist er dann zusammen mit Snoopy und Spikey gelaufen. Wir stopften ihn in seine geliebte Außenbox und waren im Verlauf des Rennens sprachlos. Der kleine Wichtel hat heute richtig Gas gegeben. Von wegen hinterherlaufen. Eine gar nicht mal so kurze Strecke führte er das Feld sogar an und lief fast zeitgleich mit Snoopy ins Ziel. Unfassbar. Eine Zeit von 23,58 ist - wenn er die überhaupt schon mal gelaufen ist - ein Wahnsinn für den Kleenen. Finwe wird jetzt als Widerunner eingetragen und muss sich zukünftig nicht mehr aus den Innenboxen quälen. Ja, ich weiß, haben schon mehrere gesagt. Tun wir jetzt auch.









































Und mein Lieblingsfoto des Tages:




Spikey servierte uns dann noch eine Extra-Spaßeinlage. Konnte es wohl nicht ertragen, dass er ausnahmsweise mal nicht im Mittelpunkt stand. Da springt der doch aus voller Geschwindigkeit zum Hasen. Mal wieder null Peilung, wie beim Frisbee spielen, und landet nach etwas 2 Meter Flug  h i n t e r  dem Sandfang direkt neben mir im Gras. So hoch und weit habe ich den noch nie fliegen sehen.Danke, Schatz, dass du mir nicht auch noch auf den Kopf gesprungen bist (nicht, dass es da viel zu zerstören gäbe*lol*).
Mensch, ich hab mich voll erschreckt. Mach das ja nie wieder!














Und hier noch das Video zum Tage:




Mittwoch, 25. August 2010

Und er springt doch!

Frisbee-Spielen war ja bisher eigentlich Finwe´s Domäne. Spikey flitzte der Scheibe zwar auch hinterher, aber dass man so ein Ding auch aus der Luft fangen könnte, das fiel ihm im Traum nicht ein. Um so überraschter waren wir, als Spikey nun plötzlich zum Sprung ansetzte und der Frisbee entgegenflog. Das sah zwar alles noch ziemlich zum Piepen aus, weil er geringfügige Koordinationsprobleme in der Luft hatte, und die Frisbee eigentlich nie erwischte, aber das war ja mal ein Anfang. Muss ja auch mal was geben, was Finwe eindeutig besser kann.
Guckst du:

"Nun werf das Teil schon!"














Zu spät abgedrückt:


























"Ich bin bereit!"














Aber ich nicht - zu früh abgedrückt!


















Jetzt aber!













Yeahh! Geht doch. Das nenne ich mal ne Streckung von unserem "Baaler Nacktärschli". Wer braucht da einen Osteopathen?













Und weil´s so schön war gleich nochmal:























Das ist auch so typisch Finwe: Trägt die Scheibe am äußersten Zipfel, als wollte er mich darauf aufmerksam machen, dass die ziemlich dreckig ist - der Pingel.













Und nun der Shooting-Star am Frisbee-Himmel:














Setzt zum Sprung an...



















...haut aber knapp daneben...






























Da habe ich fast befürchtet, dass er jetzt rückwärts den Hang runterkullert (vielleicht sollte man Frisbee doch eher auf einer ebenen Fläche spielen)...



...aber er kann sich nochmal retten...
















läuft auch noch auf allen vier Pfoten, und sieht dabei noch ziemlich süß aus.














Gilt das, wenn die Frisbee nicht mit dem Maul gefangen, dafür aber auf den Vorderpfoten balanciert wird?




































War zwar nicht perfekt, aber dafür sehr schnuckelig anzusehen, kleine Knusperschnute!